Als Familienvater und Teamleiter im Privatkundengeschäft bei der Thurgauer Kantonalbank verstehe ich voll und ganz die schwierige Situation, in die man als Familie schnell reinschlittern kann:
Krankheit eines Elternteils oder eines Kindes, nicht verschiebbare Pflichttermine, keine Möglichkeit z.B. die Grosseltern einzuspannen, oder Herausforderungen bei einer Teilzeitarbeitstätigkeit eines Elternteils, etc..
Auch im Geschäft stehe ich öfter vor solchen Herausforderungen, wenn ich entweder selber davon betroffen bin oder bei meinen Mitarbeiter(-innen), weil sie in eine ähnliche Situation geraten. Trotzdem muss der Betrieb immer aufrecht erhalten bleiben.

Deshalb finde ich es wichtig, die Familienplattform bekannter zu machen und auszuweiten. Es handelt sich um ein sehr sinnvolles Angebot, dass die Mitarbeitenden von verschiedenen Firmen nutzen sollen und können. Die Bekanntmachung alleine genügt nicht. Die Betriebe müssen dafür besorgt sein, die Hemmschwelle für die Nutzung zu überwinden, dass keine Ängste bestehen, die Plattform auch wirklich zu nutzen.

Ich freue mich, als Vorstandsmitglied der FPO einen Teil dazu beizutragen.