16.12.2006 Information: «Familienplattform» regional ausgeweitet

  • Veröffentlicht am: Dez 16, 2006

Die bisherige Familienplattform St.Gallen wird zur Familienplattform Ostschweiz: Alle Angebote familienexterner Betreuung in den Regionen Wil, St.Gallen und Appenzell Ausserrhoden werden neu ab 1. Januar 2007 auf www.familienplattform-ostschweiz.ch zusammengefasst. Organisiert ist das Projekt neu als Verein, der die geografische Ausweitung Richtung Rheintal und Thurgau noch vorantreiben will.

In St. Gallen ist vor etwas über einem Jahr auf Initiative der Wirtschaft Region St.Gallen (WISG) eine Familienplattform entstanden, die alle Angebote familienergänzender Betreuung koordiniert und als Informations- und Anlaufstelle für Arbeitgeber und Arbeitnehmer dient. Die operative Betreuung und Aktualisierung des Angebots liegt dabei beim Familienservice Winterthur, der in der ganzen Schweiz ähnliche Projekte betreut. Ermöglicht wurde die Plattform insbesondere durch eine Reihe von Sponsoren und Jahresmitgliedern aus dem Kreis der Unternehmen und verschiedener Gemeinden in der Region St.Gallen.

Vereinsstruktur als Grundlage für Ausweitung

Da die Vernetzung über die engere Region St.Gallen hinaus und die Ergänzung der Informationen für Arbeitnehmende, die aus anderen Regionen in die Stadt pendeln, sehr wichtig für die Weiterentwicklung der Plattform ist, wurde nun – im Beisein der St.Galler Regierungsrätin Kathrin Hilber – ein Verein gegründet. Die WISG bleibt als Mitglied dabei, ist aber nicht mehr einziger Träger der Initiative: Neu kommen der Industrieverein Appenzell-Ausserrhoden und die Arbeitgeber-Vereinigung Wil dazu. Ziel des neuen Vereins ist die geografische Ausweitung des Angebots auch Richtung Rheintal und Thurgau. Christof Stürm, Präsident des Vereins und CEO der Steinemann Technology AG, dazu: „Mit der geografischen Ausweitung verbreitert die Plattform ihre inhaltliche wie finanzielle Basis, und es profitieren Unternehmen wie Mitarbeitende in neuen Regionen vom sehr nützlichen Angebot.“

Eine professionelle, familienergänzende Kinderbetreuung gehört zur Palette von Dienstleistungen eines wettbewerbsfähigen Standorts. Sowohl bei der Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitenden als auch für die Neuansiedlung von Unternehmen nimmt dieser Aspekt an Bedeutung zu. Mit der Familienplattform Ostschweiz wird eine überregionale Vernetzung der vielen bereits bestehenden Angebote für Kinderbetreuung erreicht. Die angeschlossenen Unternehmen und ihr Personal erhalten eine zentrale (elektronische und persönliche) Anlaufstelle bei allen Fragen rund um familienexterne Betreuungsangebote unter www.familienplattform-ostschweiz.ch

Für Rückfragen: Christof Stürm, Vereinspräsident „Familienplattform Ostschweiz“, Telefon 071 313 52 63.