13.07.2012 Information: Kanton St.Gallen für mehr Familienfreundlichkeit

  • Veröffentlicht am: Jul 13, 2012

Die Familienplattform Ostschweiz (FPO) fördert zusammen mit dem Kanton St.Gallen Bestrebungen, Beruf und Familie (Befa) unter einen Hut zu bringen: Deshalb entstand der «Befa-Check», der im Auftrag der FPO vom KMU Service Center entwickelt wurde. Seit kurzem besteht nun auch eine Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung (KIG) im Departement des Innern im Kanton St. Gallen.

Das KMU Service Center hat für das Jahr 2012 die Leistungsvereinbarung «Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei KMU» mit dem Kanton St. Gallen abgeschlossen. Im Rahmen dieser Kooperation verfolgt das KMU Service Center das Ziel, die regionalen Unternehmen stärker für das Thema Vereinbarkeit zu sensibilisieren und den Personalverantwortlichen umfassende Dienstleistungen zur Verbesserung der Vereinbarkeit anzubieten.

Betriebsstrukturen optimieren
Beda Meier, Leiter Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung im Departement des Innern im Kanton St. Gallen, macht deutlich, dass sich der Kanton für eine verstärkte Vereinbarkeit einsetzt und die private Initiative «BeFa-Check» begrüsst. Auch der Kanton könne als Arbeitgeber viel für eine Verbesserung der Situation bewirken. Gemäss Beda Meier trägt der «BeFa-Check» dazu bei, dass Klein- und Mittelunternehmen (KMU) bei einer der zentralen Herausforderungen des heutigen Unternehmertums Unterstützung erhalten und die Betriebsstrukturen optimiert werden können, um die Vereinbarkeit zu begünstigen.

Unkomplizierte Lösungen
Das 2011 in St. Gallen gegründete KMU Service Center ist spezialisiert auf Fragen des «KMU-Managements». Es bietet nicht nur grösseren, sondern auch kleineren Unternehmen individuelle und unkomplizierte Lösungen an. Zentrale Felder in der Beratung sind das Personalmanagement, die Unternehmensführung sowie die (Arbeits-)Organisation. Weitere Themenfelder sind darüber hinaus: Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Demographie und demographieorientierte Personalarbeit, betriebliches Gesundheitsmanagement, Personalentwicklung, Unternehmenskultur, Coaching und Mentoring von Führungskräften, Life-Balance, Unterstützung bei Marketing und Kommunikation sowie bei der Vermarktung der Einführung von Produkten und Dienstleistungen auf dem Markt.

Vitales Interesse an Entwicklung
Ein zentraler strategischer Schwerpunkt des Kompetenzzentrums Integration und Gleichstellung (KIG) im Departement des Innern im Kanton St.Gallen ist der Einsatz für die verstärkte Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In einer Studie, die das KIG im Kanton St.Gallen bei 1100 Mitarbeitern von KMU 2010 durchführen liess, wurde deutlich, dass die Unternehmen sehr unterschiedlich mit den Herausforderungen, ihren Mitarbeitenden eine gute Life-Balance anzubieten, umgehen. Dass jedoch gerade Massnahmen, die zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeitenden des Unternehmens beitragen, mittelfristig zur Senkung von Personalkosten führen und den Betrieb als Ganzes stärken, wird noch nicht überall in Betracht gezogen. Der Kanton St.Gallen hat im Hinblick auf Steuereinnahmen durch KMU ein vitales Interesse an deren wirtschaftlichem Wohlergehen. Er unterstützt daher Massnahmen, die es den KMU ermöglichen, sich in Bezug auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vorteilhaft auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren und arbeitet dabei mit dem externen Partner, dem KMU Service Center, zusammen.