08.01.2013 Ein Label soll die Qualität der Schweizer Krippen verbessern

  • Veröffentlicht am: Jan 08, 2013

 

Eltern sollen sich in der Schweiz künftig schnell und unabhängig ein Bild über die Leistung von Krippen machen können. Der Branchenverband Kitas lanciert dieses Jahr gemeinsam mit der Jacobs Foundation ein Label, das «die Qualität in Kindertagesstätten erfasst, sichtbar macht, auszeichnet und weiterentwickelt », wie Vorstandsmitglied Priska Gehring-Hertli erklärt. Erstmals testen wollen die Organisationen das Label während einer viermonatigen Pilotphase ab April 2013. In der zweiten Jahreshälfte wollen sie es dann an erste Krippen offiziell vergeben. «Rund 100 Krippen haben bereits Interesse an einer Zertifizierung gezeigt», sagt Sandro Giuliani, Geschäftsführer der Jacobs Foundation, welche die Entwicklung des Labels finanziert. Gehring-Hertli schätzt, dass «ungefähr die Hälfte der rund 1200 Schweizer Krippen so weit sind, dass sie das Label ohne grosse Änderungen im Gesamtkonzept und im Tagesablauf erhalten können.» Bei den anderen Krippen soll das projektierte Label zu einem deutlichen Anstieg der Qualität führen.

Presseartikel Qualitätslabel für Kitas