02.07.2008 Information: Schulferienzeit – Stresszeit für erwerbstätige Eltern?

  • Veröffentlicht am: Jul 02, 2008

Die Schulferienzeit bringt erwerbstätige Eltern immer wieder ins Rudern. Während die Kinder in der Schulzeit familienergänzende Angebote in Anspruch nehmen können, fehlt es während der Schulferien mehrheitlich an Betreuungsangeboten. Dies bringt berufstätige Eltern oft in Schwierigkeiten, verfügen sie doch meist nur über vier, fünf Wochen Ferien im Jahr. Wer betreut also die Kinder in den restlichen acht Wochen?

Während der Schulferienzeit gibt es eine Vielzahl von Ferienangeboten für Kinder. Warum nicht einmal die Mädchen und Jungs in ein Abenteuerlager schicken? Oder im Sportcamp oder Sprachcamp neue Fähigkeiten entdecken lassen? Oder wie wäre es mit Ferien auf einem Lagerschiff als schwimmendes Haus, Hausbootferien oder mit der Teilnahme in einem Naturzeitlager? Mehr Information finden Sie unter:

www.feuervogel.ch
www.feriencamps.ch
www.feriengestaltung.ch
www.claudiabettenmann.ch (siehe Naturzeit für Mädchen)
(Weitere Links im Businessteil der Familienplattform)

Einige regionale Angebote gibt es selbstverständlich auch auf der Familienplattform Ostschweiz im öffentlichen Teil unter Ferienbetreuungen.

Eltern mit kleinem Budget wenden sich an den Verein Kovive, der Gastfamilien vermittelt. Offene, verständnisvolle und geduldige Menschen laden ein Kind in die Ferien ein und integrieren es in ihren Familienalltag. Sie betreuen das Kind unentgeltlich und verstehen ihre Gastfreundschaft als sozialen Einsatz. Näheres finden Sie unter www.kovive.ch

Für kleine Kinder im Vorschulalter bieten sich Kinderhütedienste, Babysitter- und Tagesfamilien-Vermittlungen in den jeweiligen Gemeinden an. Diese Angebote befinden sich auch auf der Website der Familienplattform. Falls Sie keine Möglichkeit in Ihrer Gemeinde finden sollten, empfehlen wir, sich in der Gemeinde nach Frauen- und Müttervereinen zu erkundigen. Diese Vereine organisieren oft die Vermittlungen.